Industrie 4.0

Industrie 4.0

Der Begriff "Industrie 4.0" ist noch nicht eindeutig definiert. Die Vorstellungen und Visionen unter dem Begriff "Industrie 4.0" lassen sich in einer allumfassenden Vernetzung der Lieferanten-, Produktions-, Logistik-, Entwicklungs- und Kundendaten zusammenfassen. Basis ist ein unendlicher Datenraum, der aus den vernetzten Bereichen gespeist wird und dessen Daten für jegliche Auswertung zur Verfügung stehen.
Dieser Datenraum basiert nicht auf einer klassischen Datenbank, sondern aus virtuellen Systemen (Cloud), die Daten von lokalen Geräten via Internet erhalten respektive Daten den lokalen Geräten zur Verfügung stellen. Somit lassen sich jegliche Datenrelationen herstellen mit dem visionären Ziel einer umfassenden Selbststeuerung der Prozesse. Man spricht bei diesem Daten-Kommunikations-Model auch vom "Internet der Dinge" oder "industrial internet".
Wird "Industrie 4.0" konesquent zu Ende gedacht, ist ein manueller Eingriff in die Prozesse nicht mehr notwendig - die Systeme optimieren sich selbst....Lesen Sie hier weiter!

Industrie 4.0 mit SAP ERP: Die Praxis

SAP ERP ist das führende System zur Planung, Steuerung und Nachverfolgung der produktionslogistischen Abläufe eines Untenehmens. Im Rahmen von "Industrie 4.0" gilt es, die Daten und Abläufe des SAP ERP mit den Strukturen des CPPS (Cyber Physical Production System) zu verbinden. Hier nimmt das SAP ERP eine zentrale Rolle als Kommunikationsplattform ein.
Ziel ist es, die Plan-Abläufe des SAP ERPs mit der Realität - sprich: dem Zusammenspiel von Mensch, Material und Maschine (Verrichtungseinheiten) - in eine wechselseitige Abhängigkeit zu bringen, so dass ein optimaler Produktionsablauf entsteht.
In diesem Kreis wirkt SAP ERP als Kommunikationsplattform und als steuerndes System. Voraussetzung ist, ...lesen Sie hier den vollständigen im E-3 Magazin erschienen Artikel.

Erfahren Sie hierzu mehr auf unseren MES-Veranstaltungen!