X-NetMES

Materialmanagement

Im Rahmen der Rückverfolgbarkeit ist es wichtig zu wissen, welches Eingangs-Material in welchem Ausgangsmaterial eingesetzt wurde. Die Eingangscharge ist ein Bestandteil der Ausgangscharge.

Retrograde Buchungen sind hier fehleranfällig und eine Chargenvorgabe kann den Materialfluss bremsen.
X-NetMES stellt einen Workflow für die verbrauchsgerechte Buchung des eingesetzten Materials zur Verfügung. Der Werker registriert einfach die eingesetzte Charge (Komponente) und deren Menge. Die Buchung erfolgt unmittelbar gegenüber dem Auftrag oder Vorgang.

Eine weitere Funktion ist die Erfassung von Serialnummern zum Auftrag (Produktion Equipment) oder bei der Montage. Auch hier erfasst der Werker mittels einem einfachen Workflow die Einzelteile und ordnet diese einem Objekt zu.

Langwierige und fehleranfällige Aufschreibungen sowie spätere manuelle Übertragungen der Daten ins SAP System entfallen.